Zum Inhalt springen
Gründungsjahr:1775


Gründer:Oluf Gerhard Tychsen (1734–1815)


Ursprung:Verschiedene naturkundliche Sammlungen     und Naturalienkabinett vom Großherzog Friedrich Franz I. (Mecklenburg)


Gesamtbestand:ca. 250.000 Serien von Tieren aus aller Welt


Sammlungsschwerpunkt: Weichtiere, Insekten, Krebse, Skorpione, Fische, Meeresborstenwürmer


Jährliche Besucherzahl:ca. 20.000


Besonderheiten:

Rostocker Pfeilstorch als ältester Beleg für den Vogelzug, Originale von Ichthyosauriern, Australische Tiere von Ferdinand von Müller



Aktuelles:Die Rostocker Sammlung wurde als akademische Lehrsammlung gegründet, gegenwärtig aber in Richtung eines naturkundlichen Museums für die Öffentlichkeit umgestaltet.


Homepage:zoologie.uni-rostock.de/sammlung