Zum Inhalt springen
Gründungsjahr:2007


Gründer:Müritzeum gGmbH


Ursprung:von Maltzan´sches Naturhistorisches Museum für Mecklenburg 1866 – 1957, Müritz-Museum 1957 – 2007


Gesamtbestand:ca. 290.000 naturhistorische Belege v.a. aus Mecklenburg-Vorpommern


Sammlungsschwerpunkt: Insekten, Weichtiere, Vögel, Säugetiere, Pflanzen, Nordische Geschiebe


Jährliche Besucherzahl:ca. 160.000


Besonderheiten:Zahlreiche gut datierte naturhistorische Sammlungsbelege aus M-V aus der 1. Hälfte des 19. Jahrhunderts. Letzte Belege von Großtrappen von 1978/79, ausgestorben in Mecklenburg-Vorpommern.


Aktuelles:Das Müritzeum ist ein Zentrum für Naturerlebnis, Umweltbildung und Naturforschung. In seiner Ausstellung gibt es einen Einblick in die nacheiszeitliche Landschaftsentwicklung sowie Flora, Fauna und Geologie Mecklenburg-Vorpommerns. Das Müritzeum besitzt Deutschlands größte Aquarienlandschaft für heimische Süßwasserfische.


Homepage:http://www.mueritzeum.de/